seitenbild presse
Du bist hier: Startseite / Presse / Pressemitteilungen

Julis NRW: „MegaBits. MegaHerz. MegaPeinlich. - Krafts Digital-Offensive scheitert nach zwei Monaten“

Die Jungen Liberalen NRW äußern angesichts der ernüchternden Zahlen zum Breitbandausbau im ländlichen Raum, welche das NRW-Wirtschaftsministerium jüngst vorlegte, starke Kritik am Breitbandkonzept von Hannelore Kraft. Dazu der Landesvorsitzende der JuLis, Moritz KÖRNER: „Noch vor wenigen Wochen lehnte sich Hannelore Kraft weit aus dem Fenster, als sie im Landtag vollmundig einen Masterplan für ein ‚NRW 4.0‘ versprach. Was dabei herauskam ist wohl eher ein Versagen 4.0.“


Weiterlesen ...

Die Weiße Schleife für das Lalok in Gelsenkirchen

Hier noch ein Nachtrag von unserem Landeskongress. Passend zu unserem Leitantragsthema hat der Verein Die Weiße Schleife unseren Landeskongress genutzt, seine jährliche Auszeichnung zu vergeben.


Weiterlesen ...

JuLis NRW: „Karfreitags-Spaßbremsen die Gesetzesgrundlage entziehen“

Zum Tanzverbot in Nordrhein-Westfalen am Karfreitag erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Moritz KÖRNER: „Das gesetzliche Tanzverbot in NRW ist längst nicht mehr zeitgemäß. Ein Staat, der seinen Bürgern die Lebensfreude verbietet, passt nicht zu unserer Vorstellung einer offenen, toleranten und vielfältigen Gesellschaft.


Weiterlesen ...

JuLis NRW: „Vergabesystem verbessern – NRW braucht keinen ZVS-Zombie“

Die Jungen Liberalen NRW kritisieren den Vorstoß von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) zur zentralen Vergabe von Studienplätzen in NRW. Dazu der Landesvorsitzende der JuLis, Moritz KÖRNER:


Weiterlesen ...

JuLis NRW:„100.000 NRW-Arbeitsplätze bedroht, weil SPD-Gabriel Emissionszertifikatehandel nicht versteht“

Mit großem Erstaunen reagieren die Jungen Liberalen NRW auf die Ankündigung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), ältere Braunkohle-Kraftwerke mit einer Klima-Abgabe zu belegen. Laut Schätzung des RWE-Gesamtbetriebsrates sind dabei direkt und indirekt bis zu 100.000 NRW-Arbeitsplätze in Gefahr.


Weiterlesen ...